Neugeborenenshooting

Neugeborenenshooting im Studio

Fast tagtäglich besucht mich ein kleiner, neuer Erdenbürger im Studio. Dabei kam schon öfter die Frage auf, warum ich den Hinweis gebe, dass die Kleinen erst im Studio gefüttert werden sollen. Das ist ganz einfach zu beantworten, denn die Neugeborenen kommen durch das Stillen bzw. Füttern zur Ruhe, da sie die Nähe zu den Eltern haben und sich in einer neuen Umgebung geborgen fühlen. Auch wird dadurch der Hunger gestillt, weshalb sie fast immer danach einschlafen. 

Doch damit die Kleinen zur Ruhe kommen spielen auch Mama und Papa eine große Rolle, denn wenn sich die Eltern unter Druck setzen, damit ihr Baby auch brav mitmacht oder beide aufgeregt bzw. gestresst sind, dann überträgt sich dies auf die Kleinen. Somit haben sie selber eine innere Unruhe, weshalb sie nicht einschlafen können. Deswegen ist es wichtig, dass ich als Fotograf zuerst mit den Eltern arbeite, sie beruhige und somit für innere Ruhe bei Eltern und Kind sorgen kann.

Doch trotzdem kann es passieren, dass ein Termin nicht funktioniert, da man nie in die Kleinen hineinschauen kann. So kann es auch vorkommen, dass sie Bauchschmerzen durch das stillen bekommen oder auch die vielen neuen Gerüche dazu führen, dass die Kleinen nicht zur Ruhe kommen. Deshalb kann man den Termin verschieben und einen neuen Versuch wagen. Sollte das so sein, dann müssen sich die Eltern deswegen keine Gedanken machen, denn am Ende ist es für mich wichtig, dass die Familie schöne Erinnerungen haben und diese bekommt man nicht, wenn man einfach Bilder macht und nicht darauf achtet wie geht es allen Beteiligten, sind die Kleinen ruhig und haben vielleicht sogar ein Lächeln auf den Lippen. 

So war es zum Beispiel auch bei der kleinen Mara und ihren Eltern. Diese besuchten mich drei Mal im Studio und die Mama der Kleinen setzte sich selber unter Druck, da sie gerne schöne Bilder von Mara haben wollte, weshalb sich dies auf die Kleine übertrug. Deshalb war es mir wichtig, dass sie wusste, dass ich mir auch ein drittes mal Zeit nehme, um ihr diesen Wunsch zu erfüllen und am Ende war es so, weshalb Mama und Papa der Kleinen glücklich und zufrieden waren.